Interview mit MeisterGeister-Entwickler Markus Traut

Wer ist der Macher von MeisterGeister?
Ich bin 28 Jahre alt und wohne in Mönchengladbach in NRW zusammen mit meiner Frau. Wenn ich mal nicht an MeisterGeister arbeite oder eine DSA Sitzung vorbereite, spiele ich Klavier oder gehe auf GPS gestützte Schnitzeljagd (Geocaching). DSA spiele ich grob geschätzt seit 15 Jahren mit wechselnder Häufigkeit und unterschiedlichen Mitspielern. Mein Erstkontakt liegt also in der guten alten Flügelhelm-Zeit von DSA3. Neben ein paar kurzen Abstechern ins Shadowrun-Universum, bin ich meinem Lieblingsrollenspiel aber immer treu geblieben. Inzwischen bin ich ausschließlich Meister und spiele nun seit ca. 1,5 Jahren mit einer festen Gruppe an der „Sieben Gezeichneten“-Kampagne. Bislang habe ich mich überwiegend hinter der aktuellen aventurischen Zeitlinie bewegt und so großartige Kampagnen wie „Das Jahr des Greifen“ oder die „Phileasson-Saga“ geleitet. Die aktuellen Ereignisse und Kampagnen verfolge ich aber trotzdem und bin guter Dinge, dass ich irgendwann im Rentenalter in der aventurischen Gegenwart angekommen sein werde…

Flattr this!

Folge 15 – DSA-P&P @ PC: Tools zur Unterstützung des Meisters, nebst: P&P Online

Aufgrund vieler aktueller Termine kommt diese Folge etwas verspätet, aber dafür mit einem umso aktuelleren Thema: Helfer am PC, die den Spielleiter beim Vorbereiten, Spieler bei der Charakterverwaltung und die Gruppe insgesamt am Spieltisch unterstützen können. Kürzer und länger stellen wir hier unsere momentanen Favoriten in der Toollandschaft vor und verlieren am Schluss noch einige Worte zum Pen&Paper-Rollenspiel über’s Internet.


Intro: Erdenstern – At The Fair – Album: Into The Green
Outro: Erdenstern – Journey Home – Album: Into The Green


Links zur Folge:

Flattr this!

Neue Unterseite: Mona meistert

Hier (http://monameistert.sphaerengefluester.de) entsteht eine neue Unterseite, auf der ich zukünftig vorhabe über mein Spielleiten zu bloggen.
Unsere 4-köpfige Runde befindet sich aktuell 1007 BF in Süd-Thorwal, um dort die Jandra-Saga zu erleben. Anschließend ist eine Rückkehr in die Tulamidenlande geplant, um dort den Khom-Krieg zu spielen.
Es soll dabei sowohl Einblicke in die Abenteuer-Vorbereitung geben als auch kurze Spielberichte, wie die Dinge gelaufen sind. Vielleicht bietet sich darüber ja auch ein weiterer Austausch über die Abenteuer(-anpassung u.ä.) an.
Logische Konsequenz daraus ist, dass die Seite für potenzielle Spieler der Abenteuer eher ungeeignet ist, da es vor Spoilern wimmeln wird.
Über Kommentare, Kritik usw. würde ich mich natürlich freuen.

Flattr this!

Folge 14 – Faktenfülle und „Fluff-Ferliebtheit“, oder: Wieviel Details verträgt ein Rollenspielhintergrund?

Im ersten Quartal dieses Jahres ging eine Diskussionswelle durch die deutsche Rollenspielbloglandschaft: Fakten, „Fakten“ und FAKTEN waren die Kampfbegriffe, die Zornhau in seinem langen, aber lesenswerten Blogbeitrag in die Community warf. Und da gerade dieses Thema für DSA eine ganz besondere Bedeutung hat (und letztens ja längere Diskussion zum Thema „Kanon“ in einschlägigen Foren geführt wurden), haben wir auch unsere eigenen Überlegungen zum Thema Faktendichte angestellt und eine Zeit lang reifen lassen: Was ist am Detailreichtum Aventuriens besonders problematisch, welche Chancen und Vorteile bietet die Faktenfülle? Kein anderer Rollenspielhintergrund ist dermaßen dicht beschrieben wie Aventurien – Grund genug, sich einmal kritisch von beiden Seiten mit der „Fluff-Ferliebtheit“ auseinanderzusetzen.

Flattr this!

Folge 13 – Shadowrun

Damit die unheilbringende 13 abseits von DSA stattfindet, gibt es diesmal eine Vorstellung von Shadowrun – ein ebenfalls großes und bekanntes Rollenspielsystem mit einem deutlich anderen Hintergrund, Regeln und Spielgefühl. Es geht in die 6. Welt, die Erde der Jahre 2070ff. – Cyberpunk meets Fantasy, Konzernbosse bedienen sich magischer Attentäter im ewigen Wirtschaftskrieg, Trolle und Elfen schwingen Monofilamentpeitschen und Miniguns, während Drachen und Geisterwesen nach der ultimativen Macht streben.
Gemeinsam mit Gastsprecher Ralf geben wir einen kurzen Einblick in das Setting, die Regeln, Charaktere, typische Abenteuer sowie einige Stärken und Schwächen des Systems. Ralf stellt außerdem kurz ein von ihm programmiertes Tool vor, welches nicht nur den SR-Spielleiter unterstützt, sondern auch für die Spieler neue Dimensionen der Darstellung taktischer Situationen öffnen kann.
Wie immer bitten wir um Kommentare, wie Euch die erste DSA-fremde Systemvorstellung gefallen hat, was Eure eigenen Erfahrungen mit SR sind und ob Ihr das System ausprobieren wollt oder empfehlen würdet.

Flattr this!