Folge 27 – Wünsch dir was!

Die schon länger angekündigte Folge zu unseren Wünschen, Vorstellungen und Grundsatzkritiken am bisherigen und aktuellen DSA.
Die Folge ist ziemlich lang und beinhaltet folgende Gebiete:
1) Abenteuer und Metaplot
2) Regionalspielhilfen und Hintergrund
3) Regeln und Gesamtkonzept
4) Unsere Wünsche für kommende Publikationen
5) Unser Konzept für die Zukunft des Metaplots und des aventurischen Hintergrunds.
Es sind eine Menge Spoiler enthalten (z.B. zu JdF, „Ein Traum von Macht“, diverse Anthologieabenteuer etc.), und mit zunehmender Länge des Podcasts wird unsere Kritik auch immer grundsätzlicher… Bringt also viel Zeit und gute Nerven mit, denn am Ende gibt es noch einen gewagten Vorschlag, wie man ein kommendes DSA 5 und den Metaplot spielbarer machen könnte.
Wie immer freuen wir uns über Kommentare, gerne auch Widerspruch – denn wir sind uns durchaus im Klaren, dass vielleicht viele von euch noch andere Probleme mit DSA haben oder Dinge nicht so kritisch sehen wie wir.
 
Intro: Erdenstern – At the Fair – Album: Into The Green
Outro: Erdenstern – Journey Home – Album: Into The Green
 
Links zur Folge:
– SG Folge 21: Zu Vignetten
– SG Folge 14: Zur Hintergrunddichte

Flattr this!

Neue Unterseite: Mona meistert

Hier (http://monameistert.sphaerengefluester.de) entsteht eine neue Unterseite, auf der ich zukünftig vorhabe über mein Spielleiten zu bloggen.
Unsere 4-köpfige Runde befindet sich aktuell 1007 BF in Süd-Thorwal, um dort die Jandra-Saga zu erleben. Anschließend ist eine Rückkehr in die Tulamidenlande geplant, um dort den Khom-Krieg zu spielen.
Es soll dabei sowohl Einblicke in die Abenteuer-Vorbereitung geben als auch kurze Spielberichte, wie die Dinge gelaufen sind. Vielleicht bietet sich darüber ja auch ein weiterer Austausch über die Abenteuer(-anpassung u.ä.) an.
Logische Konsequenz daraus ist, dass die Seite für potenzielle Spieler der Abenteuer eher ungeeignet ist, da es vor Spoilern wimmeln wird.
Über Kommentare, Kritik usw. würde ich mich natürlich freuen.

Flattr this!

Folge 14 – Faktenfülle und „Fluff-Ferliebtheit“, oder: Wieviel Details verträgt ein Rollenspielhintergrund?

Im ersten Quartal dieses Jahres ging eine Diskussionswelle durch die deutsche Rollenspielbloglandschaft: Fakten, „Fakten“ und FAKTEN waren die Kampfbegriffe, die Zornhau in seinem langen, aber lesenswerten Blogbeitrag in die Community warf. Und da gerade dieses Thema für DSA eine ganz besondere Bedeutung hat (und letztens ja längere Diskussion zum Thema „Kanon“ in einschlägigen Foren geführt wurden), haben wir auch unsere eigenen Überlegungen zum Thema Faktendichte angestellt und eine Zeit lang reifen lassen: Was ist am Detailreichtum Aventuriens besonders problematisch, welche Chancen und Vorteile bietet die Faktenfülle? Kein anderer Rollenspielhintergrund ist dermaßen dicht beschrieben wie Aventurien – Grund genug, sich einmal kritisch von beiden Seiten mit der „Fluff-Ferliebtheit“ auseinanderzusetzen.

Flattr this!

Folge 12 – Kampagnenplanung

Ob offizielle Kampagne am Metaplot oder eine selbstgeschriebene Reihe von Abenteuern – Kampagnen benötigen eine deutlich umfassendere Vorbereitung als Einzelabenteuer. Wir gehen in dieser Folge ein wenig auf Aspekte wie allgemeine Vorbereitung, Zufallsereignisse, die Zeit zwischen den Abenteuern, Protokolle, Auswahl und Verknüpfungen von Spielercharakteren, Aufbau und Ersatz von NSCs und noch etliche andere Themen ein, die man in dieser Form vielleicht nicht so häufig in anderen Hilfestellungen zur Kampagnenplanung findet.
Vorsicht, die Folge kann Spuren von Spoilern (und/oder gezielte Falschinformationen) zur Gezeichneten- sowie zur Königsmacher-Kampagne enthalten.


Intro: Erdenstern – Incarnation – Album: Into The Gold
Outro: Erdenstern – Journey Home – Album: Into The Green

Flattr this!

Folge 11 – Spezial: Die Fragen-Folge

In dieser Folge stellen wir uns den Fragen, die ihr in der Vergangenheit an uns herangetragen habt – den Podcast, uns selbst und auch einige das Rollenspiel direkt betreffend. Herzlichen Dank an Daniel aka Feyamius, der als Gastsprecher die Fragen eingesprochen hat, so dass wir diesmal vier statt drei Stimmen im Podcast haben!
An einigen Stellen gibt es leider eine etwas unsaubere Schneidung bzw. Tonmischung, was damit zu tun hat, dass Andreas‘ PC offenbar mit der Größe der Datei überfordert war und laufend während der Bearbeitung viele Passagen kommentarlos aus der Tonspur rausgelöscht oder darin verschoben hat und die nicht einfach zu rekonstruieren waren… Drum hat die Nachbearbeitung diesmal auch länger gedauert, seht es uns nach.

Flattr this!